Volleyball: Déjà-vu

Am Sonntag, den 26.1. machten wir uns auf den längsten Weg der Saison zu unseren Gastgebern des USC Konstanz. Wie bereits die Woche zuvor, starteten wir mit zwei verlorenen, aber hart umkämpften Sätzen (0:2). Nach einigem Hin und Her hatten wir dann aber die ideale Aufstellung gefunden und konnten den dritten Satz deutlich für uns entscheiden. Es sah verdächtig nach einem Déjà-vu der vergangenen Woche aus. Konzentriert und selbstbewusst holten wir uns auch den vierten Satz und machten den Sack im fünften Satz dann zu. Die Freude war groß und die Tabellensituation bleibt weiterhin spannend.

Volleyball: Nach einem tollen Tag knapp an der Belohnung vorbei

Foto: Norbert Kreienkamp: (v.l. oben; Sven Fischer, Tamara, Charlotte, Marie, Franzi, Steffi, Marie Neumaier, Ralf Pfluger

v.l. unten: Aylin, Laura, Sena, Neda, es fehlt: Emma und Mandy)

Die U18 des TBK wuchs bei der Bezirksendrunde in Offenburg am 12.01.2020 über sich hinaus, schrammte am Ende aber ganz knapp an der Quali für die Südbadische Meisterschaft vorbei.

Volleyball: Kein Spiel für schwache Nerven

Am 19.01. machten wir uns auf den kurzen Weg zu unseren Gegnern des USC Freiburg. Bereits die ersten beiden Sätze gingen knapp, aber leider positiv für unsere Gegner aus (24:26 und 21:25). Doch wir haben den Kopf noch nicht hängen lassen! Den dritten Satz konnten wir eindeutig mit 25:10 für uns entscheiden und so ging das Spiel für uns weiter. Die Stimmung heizte sich immer weiter auf und auch das Publikum konnte sich kaum noch beruhigen. Einige kritische Entscheidungen des Schiedsrichters machten das Spiel weiterhin spannend, doch zum Schluss konnten wir auch den vierten Satz gewinnen.

Volleyball: U12 Volleyballerinnen des TB Bad Krozingen sind Südbadischer Meister!

Am vergangenen Wochenende fanden in Konstanz die SBVV- Meisterschaften der Jüngsten statt. Gespielt wird in diesem Wettbewerb 2:2 auf ein 4.5/ 4.5 m Feld.

Die Mädels des Turnerbundes waren Bestens vorbereitet und hatten sich viel vorgenommen, nachdem sie sich, als jüngerer Jahrgang, letztes Jahr mit dem 3. Platz zufrieden geben mussten, wollten sie dieses Jahr ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Alle Drei (Milena Gehmlich, Anna- Maria Siepe, Stella Heinrich) waren an diesem Tag in super Spiellaune und konnten sich ohne Spiel- und Satzverlust bis an die Spitze spielen.

Volleyball: Advent, Advent die Halle brennt

Ganz getreu ihrem Teamspruch: Fireball........möchte die D1 im Dezember die Halle nochmal zum Glühen bringen.

Das nächste Heimspiel findet am Sa, den 1.12. um 18 Uhr in der gr. Halle statt, hier möchte die Mannschaft ihre steigende Form, vor eigenem Publikum gegen die Damen des VfB Mosbach- Waldstadt unter Beweis stellen.

Für jeden erwachsenen Fan gibt es am Vorabend des 1. Advent eine Tasse Glühwein gratis.

Weiter geht es mit der D2, die am 8.12. ihr erstes Heimspiel der Saison hat. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr, gr. Halle, 1.Drittel gegen den VC Minseln

Volleyball: Trotz steigender Tendenz, keine Punkte gegen den Ligaprimus

Trotz konstant aufmerksamen Blockspiels ( hier: v.l.n.r. Joanna Strub, Tamara Richter, Annika Kramp - Foto: Norbert Kreienkamp) konnte man gegen die erstplatzierten Damen des USC Konstanz nichts bewirken. Es war zwar eine steigende Tendenz vor allem in Annahme und Aufschlagspiel zu bemerken und an der ein oder anderen Stelle konnte man die USC Damen durchaus ärgern, doch zum Satzgewinn hat es leider nicht gereicht.

Nun möchte das Team von Trainergespann Gehmlich/Cesar nach 2 guten Trainingswochen, den Druck vor allem am Netz...